QUEERSCHLUSS digitaler Kongress IDAHOBIT 2021 Programm:

Dienstag 18.05.2021 – ab 15 Uhr – Ende ca. 19.30 Uhr Thema des Tages: Diskriminierung im Gesundheitswesen, KiTa, Regenbogenfamilien, Umgang mit „besorgten“ Eltern

14.45 – Einlass für alle Teilnehmenden – Moderation Andreas Hörkens (Queerflexiv), technischer Support/Anweisung Zoom Jack Kaltepoth (Queerflexiv)

15.00 – Speak: Tilly Tracy Reinhardt (Schwulenberatung Berlin) – „Wo werde ich eigentlich nicht Diskriminiert?“ – Diskriminierung von LSBTI* im Gesundheitswesen (in Berlin)

„Wo werde ich eigentlich nicht diskriminiert?“ ist eine zentrale Frage vieler LSBTIQ* und auch eine Frage, die im Laufe einer gleichnamigen Studie von dem Antidiskriminierungsprojekt StandUp entstanden ist. Anhand dieser Frage, Studien und Erfahrungen aus unserer Alltagspraxis, möchten wir Diskriminierung im Gesundheitswesen zeigen, wer wie und wo im Gesundheitswesen Diskriminierung erfährt. Auch die Auswirkungen der aktuellen Covid-19-Pandemie möchten wir in den Blick nehmen. Anschließend möchten wir mit euch ins Gespräch kommen und (neue) Handlungsstrategien erarbeiten.

Link zur Studie: https://uploads-ssl.webflow.com/5e611da6df9df8352cedce45/5eddfcdcbb31a1657b463f1d_191128_Gesundheitswesen_A4_Online.pdf

StandUp: https://schwulenberatungberlin.de/wir-helfen/antidiskriminierung

Flyer von StandUp in leichter Sprache: https://uploads-ssl.webflow.com/5e611da6df9df8352cedce45/60191ff3c8cdc03110d23a50_StandUp-Leichte%20Sprache%20Flyer%202021.pdf

(45 Min mit anschluss 15 Minuten Fragerunde)

Pause 

ca. 16.20 – Speak: Marcel Kahl – „Vielfalt in Kinderbüchern“ – Vorstellung des Blogs von Regenbogenpapi, Marcel, seiner Kinderbuchaktion und verschiedenen Büchern, die in Kinderzimmern nicht fehlen sollten (45 Min inklusive 15 Minuten Fragerunde)

 Pause 

ca. 17.30 – Workshop: Melike Çınar „Mädchen, Junge, Einhorn, Tiger – kindliche Identitätsentwicklung begleiten und fördern“  

Ist geschlechtliche Vielfalt überhaupt ein Thema für die Frühen Hilfen und die Kindertagesbetreuung? Haben Kinder überhaupt ein Bewusstsein dafür? Wie kann ich in meiner eigenen Berufspraxis für mehr Wissen und Sensibilität sorgen? – Diese und weitere Fragen stellen sich Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe und suchen nach Wegen, mehr Handlungssicherheit zu gewinnen. Wir wollen uns in diesem Format vernetzen, unser Wissen erweitern und vertiefen und Ideen für die eigene Praxis entwickeln, um für mehr Ermutigung und Sichtbarkeit geschlechtlicher Vielfalt sorgen zu können. Schwerpunkt der Betrachtung werden trans* Kinder in der Kindertagesbetreuung sein. Natürlich können wir davon Impulse für angrenzende Felder ableiten.

Referent*in: Melike Çınar war u.a. bis 2020 Bildungsreferentin beim Paritätischen Bildungswerk, Bundesverband, im Bereich Eltern- und Familienbildung und Sprecherin des Konsortiums Elternchance. Sie arbeitet schwerpunktmäßig zu den Themen Beteiligung, Vielfalt und Kinderschutz.

(120 Minuten mit Pause)

ZURÜCK ZUR PROGRAMMÜBERSICHT

ZUR ANMELDUNG