IDAHOBITA 2022 – QUEERSCHLUSS

… in digitaler Form pünktlich zum IDAHOBITA (Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter-, Transphobie und Asexphobie ) 2022

Das Kooperationsprojekt des LSVD NRW Queerflexiv veranstaltet auch dieses Jahr zum IDAHOBITA 2022 unter dem Namen „Queerschluss  – Vielfalt im Check – noch nicht abgehackt“ einen digitalen Kongress.

Resultierend aus den Ergebnissen unseren letzten Kongresses in 2021 und der daraus resultierenden Nachvernetzungsarbeit, Bildungs- und Aufklärungsarbeit der vergangenen 10 Monate, wollten wir dieses Jahr einen durch Sponsor*innen finanzierten Kongress interessierten Personen ermöglichen, die für ihre Speaks, Workshops und Arbeit angemessen honoriert werden sollten ohne auf knappe öffentliche Fördergelder, auf die andere Projekte dringend angewiesen sind, zurückgreifen zu müssen. Das ist uns leider nicht gelungen.

Dennoch organisieren wir auch dieses Jahr erneut EHRENAMTLICH und mit Hilfe durch Kongressspenden des letzten Jahres eine digitale Plattform für eine bundesweite Vernetzung, Austausch und Anregungen für eigene Arbeit aus laufenden Projekten zum Thema geschlechtliche und sexuelle Vielfalt, Empowerment vulnerabler Personen im Kontext Bildungs- und Aufklärungsarbeit, Erziehungshilfen, sowie gesundes Leben und Arbeiten jenseits von Pinkwashing.

Wir waren ebenfalls bemüht, die Veranstaltungen möglichst barrierefrei im deutschsprachigen Raum allen interessierten Personen ermöglichen zu können und fragten deshalb bei der Anmeldung entsprechende Bedarfe ab. Unsere Keynote wird durch Gebärdensprachdolmetschende barrierefrei aufgezeichnet und im Nachgang einem breiten Publikum zugänglich gemacht.

Unsere Programmübersicht:

Dienstag 17.05.2022 ab 16.30 Uhr KEYNOTE mit Anschlussdiskussion: „Der schmale Grad zwischen Ally und Pinkwashing“, Selbst.verständlich Vielfalt, Studienpräsentation der Aidshilfe, Antragsstelle für die Rehabilitierung und Entschädigung nach dem SoldRehaHomG

Mittwoch 18.05.2022 ab 16.30 Uhr Workshop und Speak mit Vernetzungsrunde: Es ist (k)eine Phase?  – Mythen und Fake News zu Trans* mit wissenschaftlichen Fakten widerlegen, „Männlich, weiblich, divers – sind Sie vorbereitet? – Seit 2013 sollten Sie es. Ist unsere Gesellschaft darauf vorbereitet?“

Donnerstag 19.05.2022 ab 16.30 Uhr Projektvorstellungen mit Anschlussdiskussion: Proseduc.org, Queer am Arbeitsplatz Sachsen, queeres Leben und Arbeiten in Baden-Württemberg, Antragsstelle für die Rehabilitierung und Entschädigung nach dem SoldRehaHomG